Skip to main content

Schönes Geschenk? Steuerliche Konsequenzen privater Darlehen

Mit dem Anstieg der Inflation sind parallel die Kreditzinsen gestiegen. Baukredite kosteten etwa im September 2019 bei zehn Jahren Zinsbindung durchschnittlich 0,94 % Zinsen, was aktuell reines Wunschdenken ist. Für private Kredite ist eine ähnliche Entwicklung festzustellen. Wer Kapital benötigt, muss mit höheren Zinsen rechnen, manche Anschaffung mag in die Zukunft verlagert werden können und/oder müssen. Wird kurzfristig Geld benötigt, sei es, dass unvorhersehbare Situationen eintreten, sei es, dass Immobilienkredite verlängert werden müssen, wird's teuer. Verfügen Verwandte, insbesondere die ältere Generation, über entsprechende Mittel, wird im Familienkreis gerne ausgeholfen. Ebenso kann es sein, dass ein Kind bereits unterstützt wird, bevor die Erbfolge eintritt, dabei aber nicht besser als andere Erben gestellt werden soll. In diesem Fall ist ein Kredit die bessere Lösung als eine Schenkung. Tritt der Erbfall dann ein, muss der Kredit nur noch anteilig an die weiteren Erben bedient werden. Gibt es bspw. zwei Erbberechtigte, reduziert sich die Verbindlichkeit durch die eigene Erbschaft bereits auf die Hälfte.

Das Gewähren eines privaten Kredits beispielsweise zur Sanierung einer Immobilie kann steuerliche Konsequenzen haben

Weiterhin werden private Darlehen vor dem Hintergrund steigender Kreditzinsen an Bedeutung gewinnen. Da hier auf den ersten Blick für den Laien „nichts geschenkt“ wird, vernachlässigt mancher die steuerlichen Konsequenzen. Dies kann zu erheblichen Risiken und Steuernachzahlungen bis hin zu einem Strafverfahren führen. BSHR-Steuerberater Andreas Hettel berät Sie zu den Gestaltungsmöglichkeiten und zeigt Auswege.

Ihre Vorteile in der Spezialberatung mit Steuerberater Andreas Hettel:

  • Vorausschauende Beratung für eine optimale strategische Steuergestaltung unter Nachhaltigkeitsaspekten nicht nur in Bezug auf Immobilien & Nachlass, sondern auch zu Vorsorge-, Liquidäts- und Vermögensthemen
  • Top-Expertise plus langjährige Routine in generationenübergreifender Beratungskompetenz
  • Auf Wunsch: Beratung zum Thema Nachhaltiger, langfristiger & steueroptimierter Vermögensaufbau mit Immobilien und Grundstücken für die Zielgruppe "Junge potenzielle Erben"
  • Auf Wunsch: Beratung zu weiteren, langfristig ausgelegten Versorgungsoptionen für die Familie
  • Sie erhalten auf Wunsch und bei Bedarf Zugriff auf unser Netzwerk seriöser Vollzeit-Experten.
  • Je nach Beauftragung turnusmäßige Überprüfung Ihrer Entscheidung mit hilfreichen Tipps in Bezug auf sich ändernde Gesetze und Vorschriften sowie
    mögliche, zukünftige Entwicklungen in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen und viele Beratungs-Vorteile sichern

Sie kennen uns noch nicht bzw. sind noch kein BSHR-Mandant? Vereinbaren Sie einen Termin für eine Erstberatung (Dauer 45 Minuten à 210 Euro zzgl. Mehrwertsteuer) mit einem BSHR-Berater.

Sie sind bereits Mandant bei BSHR? Vereinbaren Sie einen Termin für eine Spezialberatung.

Terminvereinbarungen unter Tel. 0 72 43 / 60 56-0 oder senden Sie eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.mit dem Stichwort "Private Darlehen".

 

Ergänzende BSHR-Leistungen zu diesem Thema:

Schenken, erben, vererben, Vermögensnachfolge

Unternehmensnachfolge, Generationenwechsel

Steuerberatung für Vermieter, Bauherren, Immobilienbesitzer, Grundbesitzer

Die Immobiliennachfolge: Immobilienvermögen effektiv übertragen, auf Wunsch unter Einbezug von Nachhaltigkeitsaspekten

Die neue Immobilienbewertung und die Auswirkungen auf den Nachlass

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.